Die Flaggenzeichen im Motorsport dienen der Kommunikation an Rennstrecken zwischen der Rennleitung, den Sportwarten und den Teilnehmern. Die Flaggenzeichen werden von der Rennleitung und den Sportwarten verwendet, um die Teilnehmer auf Gefahrensituationen hinzuweisen oder regelnd in den Lauf einzugreifen. Die Flaggen werden stillgehalten oder geschwenkt, einzeln oder verdoppelt gezeigt oder durch Tafeln mit weiteren Informationen oder Lichtsignalen ergänzt.

Nationalflagge (Nutzung: senken)

Wird das Rennen mit der Nationalflagge gestartet, erfolgt der Start, wenn der Starter die Flagge senkt. Alternativ kann das Rennen durch einen Ampel-Countdown gestartet werden.

Schwarz/weiß karierte Flagge (Nutzung: geschwenkt)

Das Training, Qualifying oder Rennen wird mit der Zielflagge beendet, die Flagge wird dem Führenden und allen folgenden Teilnehmern gezeigt. In der Auslaufrunde gilt Überholverbot.

Schwarze Flagge mit orangem Kreis in Verbindung mit Startnummer ( Nutzung: stillgehalten)

Wird dem Fahrer gezeigt, dessen Kart aufgrund eines technischen Problems eine Gefahr für sich selbst oder andere sein könnte. Er muß unmittelbar die Boxen / Reparaturzone anfahren. Wenn das technische Problem behoben ist, darf der Fahrer das Rennen fortsetzen. Diese Flagge wird gemeinsam mit der jeweiligen Startnummer gezeigt.

Schwarz/weiß diagonal unterteilte Flagge in Verbindung mit Startnummer ( Nutzung: stillgehalten )

Ein Teilnehmer wird wegen unsportlichen Verhaltens verwarnt. Diese Flagge wird gemeinsam mit der jeweiligen Startnummer gezeigt.

Schwarze Flagge in Verbindung mit Startnummer ( Nutzung: stillgehalten )

Der Teilnehmer wird vom Rennen ausgeschlossen und muss unverzüglich in die Box, den Service-, Reparaturbereich oder einem in der Ausschreibung festgelegten Platz anfahren und sich umgehend beim Rennleiter/Renndirektor melden. Diese Flagge wird gemeinsam mit der jeweiligen Startnummer gezeigt.

Rote Flagge (Nutzung: geschwenkt)

Unterbrechung oder Abbruch des Trainings oder Rennens. Die Geschwindigkeit ist zu verringern, es gilt Überholverbot. Im Training wird unverzüglich und unter größter Vorsicht die Box oder der Servicebereich bzw. ein anderer zugewiesener Bereich angefahren. Im Rennen wird bis zum Start-/Zielbereich oder einem anderen zugewiesener Bereich angefahren.

Gelbe Flagge

Achtung Gefahr! Geschwindigkeit reduzieren! Überholverbot! Die gelbe Flagge wird vom Streckenposten vor einer Gefahrenstelle oder durch Leuchtsignale angezeigt. Nutzung einfach geschwenkt: Es besteht eine Gefahrensituation neben oder teilweise auf der Strecke. Geschwindigkeit verringern, nicht überholen und bereit sein, die Ideallinie zu verlassen oder Hindernisse zu umfahren. Nutzung doppelt geschwenkt: Es besteht eine Gefahrensituation, durch die die Strecke vollständig oder teilweise blockiert ist und die Streckensicherung Arbeiten auf oder an der Strecke durchführt. Die Geschwindigkeit ist deutlich zu verringern, nicht überholen und bereit sein die Ideallinie zu verlassen oder anzuhalten.

Grüne Flagge (Nutzung: geschwenkt)

Ende der Gefahr und des Überholverbots. Freie Fahrt!

Blaue Flagge (Nutzung geschwenkt)

Beim Training: Schnelleres Kart, das zum Überholen ansetzt vorbeilassen.
Beim Rennen: Signalisiert einem Fahrer, der überrundet wird, dass sich ein schnelleres Fahrzeug nähert, dem das Vorbeifahren zu ermöglichen ist.

Weiße Flagge (Nutzung geschwenkt)

Achtung, auf der Strecke befindet sich ein deutlich langsameres Fahrzeug.

Gelbe Flagge mit roten Streifen ( Nutzung: stillgehalten)

Verschlechterung der Fahrbahn. Die Strecke ist rutschig (Ölspur, Verschmutzung oder Regen). Bei einsetzendem Regen wird die Flagge in Verbindung mit einem nach oben gerichteten Handzeichen eingesetzt.